Überwald-Gymnasiasten in Strasbourg

Bei absolutem Bilderbuchwetter machten die Französischschüler der Klassenstufe 7 des Überwald-Gymnasiums Mitte Mai einen erinnerungswürdigen Ausflug ins französische Straßburg. Achtundfünfzig Schüler inklusive ihrer Lehrer kamen bei strahlendem Sonnenschein um 11 Uhr in Straßburg an. Auf dem Programm dort standen eine Stadtrallye in Kleingruppen, ein Besuch der Kathedrale und eine Bootsfahrt auf der Ill. Vom Fluss aus sahen die Schüler das Europa-Parlament und den Europa-Rat. Gemeinsam ging es auch noch in ein französisches Kaufhaus der Kette FNAC, das im Lehrbuch der Schüler erwähnt wird. Es wurden Gruppenfotos geschossen, Souvenirs, Eis und Crepe gekauft. Nach fünf Stunden und mit vielen intensiven Eindrücken, sowie dem einen oder anderen Sonnenbrand, fuhren die Überwälder um vier Uhr wieder Richtung Heimat. Der Französischunterricht vor Ort hinterließ bei vielen ein neues Verständnis für den Sinn des Lernens einer Fremdsprache.