Studien- und Berufsberatung

Im Schuljahr 2013/14 gehen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe E1 des Überwald-Gymnasiums Wald-Michelbach direkt nach den Sommerferien zum 20. Male in ihr zweiwöchiges Betriebspraktikum. Im Laufe der Jahre ist ein umfangreiches auf einander aufbauendes Kompendium der Berufs- und Studienberatung entstanden, bei dem sowohl schulinterne Aktivitäten als auch die Einbeziehung außerschulischer Kooperationspartner zu nennen sind.

Konkret zeigt sich dies, was die bestimmenden Inhalte betrifft, in den einzelnen Jahrgangsstufen wie folgt:

Im Neuner-Jahrgang können sich die Schüler/innen beim Besuch des BIZ-Mobils zu Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten nach dieser Klassenstufe einen Überblick verschaffen.

Für die 9er Klassen bestimmend ist die themenorientierte Vorbereitung des Betriebspraktikums. Hinzu kommen Vorträge zur Sozialversicherung, Simulationen von Eignungstests und Vorstellungsgesprächen (Sponsoring verschiedener Firmen). Die Schülerinnen und Schüler suchen sich eigenverantwortlich einen Praktikumsplatz. Die Jahrgangsstufe E 1 wird durch Politik-und Wirtschaftslehrer individuell bei dem Praktikum betreut (Anfertigen eines Praktikumsberichts). Durch die genehmigte Verstärkung im Fach Politik und Wirtschaft auf drei Stunden in der Woche ist eine eingehende Nachbereitung der im Praktikum gewonnenen Erfahrungen im Unterricht möglich geworden. Als weiteres positives Ergebnis bleibt zu erwähnen, dass ein großer Teil der Schüler und Schülerinnen vermehrt Praktika in den Ferien privat durchführt. Die Einbettung des Betriebspraktikums in die Jahrgangsstufe E 1 des ÜWG hat in den letzten Jahren Nachahmung an anderen Gymnasien des Kreises erfahren, was wohl als Bestätigung des von uns eingeschlagenen Weges zu werten ist. Zur Stufe Q 1 und Q 2 bleibt anzumerken, dass hier insbesondere Informationsmöglichkeiten zur Studien- und Berufsorientierung angeboten werden (Hobit). Die Jahrgangstufen Q 1 und Q 4 bekommen Informationen über Bewerbungsverfahren an den Hoch- und Fachhochschulen durch das BIZ. Im Rahmen des Tätigkeitsfeldes „Hinführung zur Berufs- und Arbeitswelt“ hat sich in den vergangenen Jahren das Konzept ehemalige Schüler/innen des Überwald-Gymnasiums berichten über ihre Schul-, Studien- und Berufserfahrungen bewährt. Bei mittlerweile acht Veranstaltungen konnte den Jahrgängen Q1 bis Q 4 ein breites Spektrum von Studien- und Berufsfeldern und die hierbei gewonnenen Erfahrungen von den Ehemaligen aufgezeigt werden.

Das Ehemaligentreffen am ÜWG bot in den vergangenen Jahren eine geeignete Plattform, um bei Gesprächsrunden Informationen von Absolventen des ÜWG über Erfolge in Studium und Beruf einholen zu können.

So stellte sich z.B. heraus, dass Abiturienten des ÜWG, die den Ausbildungsgang der Berufsakademie (duales Bildungssystem) eingeschlagen hatten, sehr erfolgreich abgeschnitten hatten. Sie standen dabei insbesondere in Konkurrenz zu Abiturienten aus dem Rhein-Neckar-Raum, da in dieser Region die Berufsakademie Mannheim für diesen Ausbildungsgang federführend zeichnet.

Karl-Heinz Hübner

Gymnasium des Kreises Bergstraße