Kunst

Das Fach Kunsterziehung wird der hessischen Stundentafel entsprechend, 2stündig unterrichtet. Es ist in den Jahrgangsstufen 5 u. 6 ganzjährig im Stundenplan vorgesehen. In der Jahrgangsstufe 7 ist es epochal, aber auch dann versetzungsrelevant, wenn im 2. Halbjahr Musikerziehung angeboten wird.

Die Ausstattung mit einem Tonbrennofen und mehreren Druckpressen ist gut. Schwerpunktmäßig werden Zeichentechniken, das Arbeiten mit Wasser- und Acrylfarben und der Umgang mit anderen Materialien unterrichtet. In der Unter- und Mittelstufe sieht die Themenverteilung folgendermaßen aus:

(bitte auf das Bild klicken)

Bildungsgang KunstAm Anfang sind folgende Utensilien sinnvoll:

  • Schnellhefter, Kunststoff mit Klarsichtvorderseite, in einer Farbe Ihrer Wahl
  • Zeichenblock DIN A 3
  • Weicher Bleistift ( ab 1B)
  • Schwarzer Fineliner (fine 0,4)
  • Schere
  • Klebestift
  • Funktionstüchtige Filzstifte mit möglichst mit vielen Grüntönen.
  • Buntstifte (24 oder 36 Stück)
  • Wasserfarbkasten mit 12 oder 24 Farben
  • Dünner Haarpinsel von besserer Qualität ( Stärke 1 oder 2, ~1€ )

Vieles davon ist noch aus der Grundschulzeit vorhanden und kann auch am ÜWG weiterhin verwendet werden.

Wir haben in den Kunsträumen nur wenig Lagerraum für Schülermaterialien. Deshalb bitten wir von Schuhkartons mit viel Zubehör, eigenen Wasserbehältern oder übergroßen Mappen für die Zeichenblöcke abzusehen. Wir können auch keine T-Shirts oder Schürzen lagern.

Der Zeichenblock bleibt im Kunstraum, alle anderen Utensilien können auch im Schließfach aufgehoben werden.

Alle Sachen sollten bitte deutlich mit dem Vor- und Nachnamen und der Klasse gekennzeichnet werden.

Die Oberstufe ist in Hessen inhaltlich anders aufgebaut als in andern Bundesländern. Um in Kunst das schriftliche oder mündliche Abitur ablegen zu können, muss Seine Schülerin, ein Schüler in der Oberstufe durchgängig das Fach Kunsterziehung belegen.

Da die Schwerpunkte regelmäßig innerhalb von zwei Jahren wechseln, empfiehlt es sich für Interessenten, sich hier über den aktuellen Stand der Lern- und Prüfungsinhalte sowie die gültigen Operatoren zu informieren.