Einschulung am ÜWG

Montag, 30.08.2021

Gespannt lauschten die 82 neuen Sextaner den Worten von Andrea Johannsen, Schulleiterin des Überwald-Gymnasiums, über den neuen Weg, der sie jetzt erwartet. Mit ihrem ersten Tag an der weiterführenden Schule würden sie Teil eines Teams werden, in dem jeder seine passende Aufgabe übernehme und am großen Ganzen teilhabe, ermutigte Frau Johannsen die Neuankömmlinge. Das musikalische Rahmenprogramm bot die Bläserklasse 8b unter der Leitung von Musiklehrer Sebastian Schertel. Um die Begleitung der Familie mit vier Angehörigen zu ermöglichen, wurde der Montag in drei Etappen für die drei neuen Klassen eingeteilt. Doch die Fünftklässler waren an diesem Tag nicht zum ersten Mal am ÜWG: Vor den Ferien fand klassenweise ein Kennenlernnachmittag statt, um die Aufregung an der Einschulung zu mindern und mögliche Ängste abzubauen. An beiden Tagen schaffte zudem der Förderverein des ÜWG eine entspannte Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen für die Eltern und Kinder. Auf das Kennenlernen wurde auch in der ersten Schulwoche der Neuen besonders Wert gelegt. Drei Tage verbrachte sie im Klassenverband bei ihren Klassenlehrern, an denen sie beispielsweise mithilfe einer Schulrallye das Gebäude erkunden, um den Vertretungsplan ausfindig zu machen und den Namen des Hundes des Hausmeisters herauszufinden. Für weitere Fragen stehen ihnen Klassenpaten zur Seite und dienen als Ansprechpartner. Damit auch die älteren Schülerinnen und Schüler die Sextaner kennenlernen, hängen Steckbriefe am Eingang, die bereits vor den Ferien gestaltet wurden. Die zweite Woche starten die Sextaner als echte ÜWG-Profis, im Gepäck auch den Schulplaner, der mit dem hellblauen T-Shirt mit dem Klassenaufdruck ein Willkommensgeschenk des Überwald-Gymnasiums bildet.

A.Fiebiger, Öffentlichkeitsarbeit