Ergänzung des Hygieneplans des ÜWG – Maskenpflicht ab 19.10.20

erweiterte Verfügung aus dem Kreis Bergstraße gültig ab 19.10.2020

Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird in der Sekundarstufe I nun auch auf sämtliche Unterrichtssituationen ausgeweitet (zunächst bis zum 01.11.2020).

Im Kreis Bergstraße ist nur noch kontaktloser Sport erlaubt; dies betrifft auch den Schulsport (zunächst bis zum 30.11.2020).

A.Johannsen

Maskenpflicht im gesamten Unterricht der SEK I und SEK II ab dem 19.10.20

Liebe Eltern,

da sich das Infektionsgeschehen im Kreis Bergstraße weiterhin sehr dynamisch entwickelt, ist aktuell der Erlass weiterer Infektionsschutzmaßnahmen erforderlich. Die Infektionszahlen sind innerhalb von nur fünf Tagen dramatisch angestiegen.
Wir möchten Sie daher auf diesem Wege vorab über die Punkte informieren, die durch Allgemeinverfügungen des Landkreises bzw. des Gesundheitsamtes erlassen werden und die für den schulischen Betrieb relevant sind:

Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird in der Sekundarstufe I nun auf sämtliche Unterrichtssituationen ausgeweitet.

Im Kreis Bergstraße ist nur noch kontaktloser Sport erlaubt; dies betrifft auch den Schulsport.

In diesem Zusammenhang weisen wir zudem darauf hin, dass das Gesundheitsamt dringend empfiehlt, Sportunterricht im Freien abzuhalten. Andernfalls ist eine gute Durchlüftung der Halle sicherzustellen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Schulsport ist bei Einhaltung der Mindestabstände dann nicht erforderlich.

Die o. g. Regelung zur Maskenpflicht gilt zunächst nur für die Dauer von zwei Wochen nach den Herbstferien (bis 01.11.2020). Die Regelung zum kontaktfreien Sport wird bis 30.11.2020 befristet. Die bereits mit unserer E-Mail vom 16.10.2020 angekündigten Maßnahmen aus der am 17.10.2020 veröffentlichten 1. Allgemeinverfügung des Kreises bleiben neben diesen neuen Regelungen bestehen bzw. werden durch diese ergänzt.

Wir weisen darauf hin, dass die o. g. Punkte zuvor mit dem Staatlichen Schulamt abgestimmt wurden.

Ab dem ersten Schultag nach den Herbstferien (19.10.2020) werden diese Regelungen konsequent umgesetzt.
Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Masken zum Wechseln mit.

A.Johannsen, Schulleiterin

Verstärkung der Buslinien nach den Herbstferien

Liebe Schulgemeinde,

im Auftrag des Schulträgers erhalten Sie folgende Information:

„Wie Sie sicher der laufenden Presseberichterstattung bereits entnommen haben, hat der Kreis Bergstraße als ÖPNV-Aufgabenträger angekündigt, nach den Herbstferien zusätzliche Schülerbeförderungsangebote auf gut frequentierten Streckenabschnitten zum Einsatz zu bringen. Der Kreistag des Kreises Bergstraße hat in seiner Sitzung am 21.09.2020 dem Einsatz zugestimmt und die zur Finanzierung notwendigen Finanzmittel bewilligt.

Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über Einzelheiten zum Verfahren bzw. dem Ergebnis informieren.

Die Verkehrsgesellschaft Gersprenztal als Linienbetreiber hat die Auslastung aller im morgendlichen Frühverkehr durchgeführten Fahrten erfasst. Ebenso wurden Mitteilungen aus der Elternschaft über Kapazitätsauslastungen in der Schülerbeförderung in die Entscheidung einbezogen. Zusätzlich haben wir uns in vielen Vor-Ort-Kontrollen auch ein persönliches Bild von der aktuellen Situation verschafft.

So konnte unter Berücksichtigung der vorliegenden Daten und Fakten (auch LUSD Ortsstatistik und Umfrage zu den Unterrichtszeiten) in Abstimmung mit dem Linienbetreiber Streckenabschnitte ausgewählt werden, die ab Montag, dem 19.10.2020 eine Verstärkung zielführend erscheinen lassen. Weitere Verstärkungsfahrten sind in Abhängigkeit der Entwicklung der weiteren Auslastung von Kapazitäten in der Schülerbeförderung nicht ausgeschlossen.

Bei den Zusatzfahrzeugen handelt es sich um Reisebusse, die als Verstärker zeitgleich zum bestehenden Angebot auf den Streckenabschnitten im Einsatz sein werden. In diesen Fahrzeugen stehen zulassungsbedingt keine Stehplätze zur Verfügung.

Im Übrigen gelten im ÖPNV die fahrzeugseitig definierten Sitz- und Stehplatzkapazitäten unverändert. Darüber hinaus besteht an den Haltestellen und in den Fahrzeugen Masken-Pflicht. Es muss damit gerechnet werden, dass die Umsetzung der Maskenpflicht kontrolliert wird. Darauf legt das Land Hessen großen Wert.

Einzelheiten bitten wir der beigefügten Übersicht, bzw. den Fahrplantabellen zu entnehmen. “

A.Johannsen, Schulleiterin

2020_10_07 Verstärker – Auswertung Kreis

Linie_685R_VD8_9972

Linie_685H_VD8_9975

Linie_681R_VD5_9973

Linie_681H_VD5_9916

Allgemeinverfügung des Kreis Bergstraße gültig ab dem 17.10.2020

Liebe Schulgemeinde,

in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt hat der Kreis Bergstraße folgende Allgemeinverfügung beschlossen (siehe Link).

Diese enthält Vorgaben für den Unterricht, die abweichend von den Bestimmungen der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus der Hessischen Landesregierung (Zweite VO) vom 13. März 2020 in der ab dem 29. September 2020 gültigen Fassung bzw. den Ihnen bekannten Vorgaben des Hygieneplans 6.0 und im Vorfeld mit dem Staatlichen Schulamt abgestimmt wurden.

Somit gilt zum Schulstart nach den Herbstferien (§6):

Ab der Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe) und in beruflichen Schulen besteht – in Ergänzung der bisher bereits durch § 3 Abs. 1 der 2. Corona-VO geregelten Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes – die Verpflichtung, diesen auch während des Unterrichts zu tragen.

In der Sekundarstufe I (Mittelstufe) besteht – in Ergänzung der bisher bereits durch § 3 Abs. 1 der 2. Corona-VO geregelten Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes – die Verpflichtung, diesen auch während des klassenübergreifenden Unterrichts zu tragen.

Diese Regelungen gelten voraussichtlich ab dem 17.10.2020 bis zum 15.11.2020, eine Verlängerung bleibt vorbehalten.

Herr Landrat Engelhardt, die Gesundheitsdezernentin Frau Stolz und ich danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung und wünsche Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit!

A.Johannsen

Allgemeinverfuegung_-_Bekaempfung_Coronavirus_2020-10-17

 

Aktualisierung des Hygieneplans des ÜWG 21.10.2020 (Allgemeinverfügung des LK Bergstraße ergänzt)

Liebe Schulgemeinde,

hier finden Sie die aktuell geltenden Hygienepläne mit der Bitte um Beachtung.

A.Johannsen

Hygieneplan 21.10. ÜWG

Hygieneplan_6.0. _10

Anlage 1 Planungsszenarien

Hygieneplan 6.0 Anlage 2 Schulsport

Hygieneplan_6.0. _Anlage 3 Musik

Hygieneplan_6.0 Anlage 4 Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und JugendlichenHygieneplan_6.0.

Der Förderverein hat einen neuen Vorstand

Nach acht Jahren als Vorsitzende des Fördervereins des Überwald-Gymnasiums ist Beate Schinkoreit in dieser Funktion zurückgetreten.

Bei der Mitgliederversammlung in der Aula der Schule wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand. Künftig rückt Anja Horchler als Vorsitzende nach. Sie ist schon viele Jahre als Beisitzerin im Verein aktiv, zwei ihrer drei Kinder besuchen das ÜWG in der achten Klasse und der Oberstufe. „Der Förderverein hat einen neuen Vorstand“ weiterlesen