Aktuelle Fassung §3 Abs 2 und 4 aus der 2. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus 28.09.2020

Liebe Eltern,

seit dem 19.09.2020 gilt folgende Fassung des § 3 Abs. 2 und 4 Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus. Es haben sich diese Änderungen ergeben:

Schülerinnen, Schüler dürfen danach den Präsenzunterricht und andere reguläre Veranstaltungen an Schulen nicht besuchen, wenn

  • sie oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19, insbesondere Fieber, trockenen Husten (nicht durch chronische Erkrankungen verursacht), Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, aufweisen
  • Das bedeutet, dass die Schüler*innen zukünftig auch dann zu Hause bleiben müssen, wenn sie mit Personen zusammenleben, bei denen die Infektion zwar (noch) nicht nachgewiesen wurde, die aber dennoch die Symptome aufweisen, die bei Corona auftreten können.
  • oder sie jünger als zwölf Jahre sind und Angehörige des gleichen Hausstandes einer individuell durch das zuständige Gesundheitsamt angeordneten Absonderung aufgrund einer möglichen Infektion mit SARS-CoV-2 unterliegen.
  • Das bedeutet, dass zukünftig auch die Schüler*innen zu Hause bleiben müssen, deren Eltern, Geschwister oder andere Mitbewohner*innen in Quarantäne sind, auch wenn nicht klar ist, ob sie infiziert sind. Dies betrifft lediglich die Schülerinnen und Schüler, die noch keine 12 Jahre alt sind.

Ihr Fehlen gilt in beiden Fällen als entschuldigt.

In absehbarer Zeit soll der aktualisierte Hygieneplan 6.0 des HKM veröffentlicht werden.

Bisher war unser Regelbetrieb störungsfrei – hoffen wir, dass es mit der Hilfe und dem Verantwortungsbewusstsein aller, sich an die bestehenden Regeln und Vorgaben zu halten, weiterhin so bleibt.

Weiterhin alles Gute!

A.Johannsen

 

 

Leitfaden Schulbetrieb Hessisches Kultusministerium September 2020

Liebe Schulgemeinde,

aus dem Brief des HKM an die Schulen des Landes Hessen:

die bisherigen Erfahrungen im Umgang mit dem Infektionsgeschehen haben gezeigt, dass dynamische Entwicklungen nicht ausgeschlossen werden können. Es ist deshalb wichtig, dass wir uns im Verlauf des Schuljahres 2020/21 auch auf mögliche Alternativplanungen einstellen.

Als Unterstützung soll der beigefügte Leitfaden dienen, der von vier Planungsszenarien ausgeht:

  • Stufe 1 – Angepasster Regelbetrieb
  • Stufe 2 – Eingeschränkter Regelbetrieb
  • Stufe 3 – Wechselmodell (Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht)
  • Stufe 4 – Distanzunterricht

Die örtlichen Gesundheitsämter setzen sich ins Benehmen mit den jeweiligen Staatlichen Schulämtern und ordnen die erforderlichen Maßnahmen an. Deshalb können die o. g. Stufen oder davon abweichende einzelne Infektionsschutzmaßnahmen auch nur regional, lokal oder auf einzelne Schulen bezogen zum Tragen kommen. Dies gilt insbesondere für die Stufen 2 und 3. Landesweit geltende Maßnahmen werden durch die Hessische Landesregierung beschlossen.

In diesem Leitfaden werden Aspekte beschrieben, die schulorganisatorisch von Bedeutung sind. Damit erhalten Sie eine Übersicht über die entscheidenden Parameter der Schul- und Unterrichtsorganisation.

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/leitfaden_schulbetrieb_im_schuljahr_2020-2021.pdf

Einschulung am ÜWG

“Segel setzen – auf zu neuen Ufern“

Einschulung am ÜWG am 17. August 2020

Am 1. Schultag haben wir 70 Schülerinnen und Schüler am ÜWG einschulen dürfen – ein aufregender Tag für alle Beteiligten.

Bei musikalischer Begleitung durch Herrn Schertel und Herrn Teichert wurden die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler in 3 Etappen von der Schulleiterin A. Johannsen und der Klassenlehrerin Frau Lauer (5a) und den Klassenlehrern Herrn Rittmeier (5b) und Herrn Epple (5c) willkommen geheißen.

Als Willkommensgeschenk gab es für jeden ein neues Schul-T-Shirt in schickem Grün mit dem von Herrn Dannewald kreierten Überwaldi, das voller Stolz beim späteren Gruppenfoto getragen wurde.

Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg, eine schöne Zeit auf dem Segelschulschiff ÜWG!

Klasse 5a mit Frau Lauer (Gesang)

Klasse 5b mit Herrn Rittmeier (Bläser)

Klasse 5c mit Herrn Epple

Besuch des Landrates C. Engelhardt am 25. August 2020

Der Landrat Christian Engelhardt besucht das ÜWG

Mit einer 15-minütigen  musikalischen Begrüßung durch vier Gesangs-klassen und das Blas-Sinfonieorchester unter der Leitung der Kollegen Schertel, Römer und Teichert und Frau Steffen von der Musikschule Weschnitztal wurde am Dienstagmorgen der Landrat Herr Engelhardt am ÜWG willkommen geheißen. Vielen Dank an alle Beteiligten – das war super!

Neben ausführlichen Gesprächen mit dem Schulleitungsteam, dem Kollegium und der Schülervertretung, in denen es vor allem um die gerade in Coronazeiten wichtig gewordene Digitalisierung am ÜWG ging, schnupperte der Landrat in den LK Biologie von Herrn Blumenrath und dem OK Englisch von Herrn Brust. Des Weiteren fand eine Schulbegehung statt; während dieser wurde auf wichtige notwendige Sanierungen hinsichtlich des Sportplatzes hingewiesen.

SAMSUNG CSC