Das ÜWG hilft – Ausleihe von Laptops

Liebe Schulgemeinde,

unsere Abfrage hinsichtlich der häuslichen technischen Ausstattung der Schülerinnen und Schüler hat ergeben, dass einigen Haushalten kein Laptop, Pc oder kein Tablet für die Bearbeitung der digitalen Aufgaben zur Verfügung steht. Es war für uns eine Selbstverständlichkeit eine Lösung zu finden, sodass zumindest die Möglichkeit der Vergleichbarkeit geschaffen werden konnte.

Das ÜWG hat Laptops gekauft, die heute über das Sekretariat an diese Schülerinnen und Schüler für die Zeit des digitalen Lernens verliehen worden sind.

Insgesamt haben wir noch 18 Laptops, die zur Erleichterung des Homeschoolings verliehen werden können.

Falls Sie Bedarf haben, wenden Sie sich bitte mit einer Email an das Sekretariat des ÜWG.

Wir freuen uns, dass wir unseren Schülerinnen und Schülern helfen können.

A.Johannsen, Schulleiterin

„Wir machen das Machbare II “ – Informationen zur Schulöffnung 18.Mai 20

                                         „Minister Lorz: Wir machen das Machbare“

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

untenstehend finden Sie alle wichtigen Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts am ÜWG. Bei unseren Beratungen war das oberste Gebot den Schutz der Gesundheit der in der Schule zusammenkommenden Personengruppen sicherzustellen. Deshalb wird ab dem 18. Mai kein Regelunterricht in gewohnter Form in vollem Stundenumfang stattfinden.

  • Der Unterricht wird in zahlenmäßig reduzierten Gruppen stattfinden, sodass ein Mindestabstand von 1,50m zwischen den Personen sichergestellt werden kann.
  • Aus diesem Grund haben wir alle Lerngruppen – abhängig von ihrer Größe – in Zweier- oder Dreier-Gruppen aufgeteilt und die Unterrichtsstunden auf wöchentliche Präsenzzeiten verteilt.
  • Unterrichtet werden an jedem Präsenztag die Fächer Deutsch, Mathe und Englisch in je einem 3-Stunden-Block. Dadurch ist gewährleistet, dass eine Durchmischung und damit ein erhöhtes Infektionsrisiko der Schülerinnen und Schüler vermieden wird.
  • Wir haben uns dafür entschieden, die Präsenztage jahrgangsweise rollierend zu organisieren – beginnend mit der E-Phase am 18. Mai. Täglich besucht ein anderer Jahrgang die Schule, sodass alle Jahrgänge auf insgesamt 3 Präsenztage kommen (siehe Plan Präsenztage).
  • Alle Jahrgangsstufen sind somit in vergleichbarem Maße berücksichtigt.
  • An den Prüfungstagen des Abiturs (25. – 27.05., 02. – 04.06) findet kein Präsenzunterricht statt (siehe Plan)
  • Der Präsenzunterricht wird von den Fachlehrkräften weiterhin mit Aufgaben für das häusliche Lernen ergänzt. Diese Kombination soll einen kontinuierlichen Lernrhythmus ermöglichen.
  • Alle anderen Lehrkräfte, die keinen Präsenzunterricht halten, versorgen ihre Lerngruppen ebenso weiterhin mit digitalen Aufgaben für die häusliche Bearbeitung.
  • Am 1. Schultag werden die Fachlehrkräfte alle Hygiene- und Abstandsregelungen nochmals intensiv mit ihren Schülerinnen und Schülern besprechen. Hierzu gehören insbesondere die Abstandsregelungen sowie die Händehygiene und die Husten – und Nies – Etikette.
  • Jeder Klassenraum mit Waschbecken verfügt über Seife und Papiertücher, auf den Toiletten befindet sich zusätzlich Desinfektionsmittel. Gern können Sie Ihrem Kind ein eigenes Handtuch mitgeben. Zudem wird auch der für das ÜWG gültige Hygieneplan (siehe Homepage) besprochen. Jeder Schüler, jede Schülerin erhält ein Toilettenschild (die Toiletten dürfen nur einzeln aufgesucht werden), dass beim Toilettengang in den an der Toilettentür (es stehen nur die Außentoiletten auf dem Schulhof zur Verfügung) vorgesehen Halter gelegt wird und nach Verlassen der Toiletten wieder mitgenommen wird.
  • Das Schulgebäude darf nur über den Haupteingang betreten und verlassen werden. Das Untergeschoß ist gesperrt. Alle Klassenräume befinden sich im OG, das über ein ausgewiesenes Einbahnstraßensystem zu benutzen ist (Pfeilsystem und Beschilderung bitte strikt beachten). Schauen Sie genau auf die Fotostrecke auf der Homepage!
  • Innerhalb und außerhalb des Schulgebäudes besteht Maskenpflicht, im Unterricht ist es den Lehrkräften und den Lerngruppen freigestellt, ob sie eine Maske benutzen wollen oder nicht.

Organisation des Präsenztages

Die Lehrkräfte nehmen ihre Schülerinnen und Schüler zu Beginn der 1. Stunde an den zugewiesenen Sammelpunkten (siehe Plan) draußen vor dem Haupteingang in Empfang (gekennzeichnete Flächen a – d, E1 – E4) . Sie teilen die Lerngruppen in gleichgroße Teilgruppen auf.  An den Sammelpunkten, beim Gang in die / aus der Schule, in den Pausen besteht Maskenpflicht. Im Notfall stellt die Schule über das Sekretariat Masken zur Verfügung. Die Lehrkräfte führen die Schüler unter Beachtung des Sicherheitsabstands in die Unterrichtsräume. Der Unterricht an den Präsenztagen endet nach der 9. Stunde.

  • Unterricht
  • Der Unterricht der Fachlehrkräfte Deutsch, Englisch und Mathe gliedert sich in unterschiedliche Phasen
  • Phase 1: die Fachlehrkraft unterrichtet die erste Teilgruppe; in diesem Unterricht kann der in der unterrichtsfreien Zeit vermittelte Stoff aufgearbeitet, wiederholt und vertieft werden. Zudem kann neuer Lernstoff vermittelt werden. Für diese Phase können mündliche Noten gegeben werden.
  • Phase 2: die Schülerinnen und Schüler der anderen Gruppe(n) erhalten angemessenes und ausgewogenes Arbeitsmaterial für die Stillarbeit. Sie werden von anderen Lehrkräften beaufsichtigt.
  • Die Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer ärztlichen Bescheinigung vom Schulbesuch befreit wurden, erhalten die Arbeitsmaterialien auf dem bisher üblichen digitalen Weg. Tafelbilder, Lösungen u.ä. müssen ihnen per Screenshot, digitalem Lösungsbogen etc. geschickt werden. Des Weiteren muss die Fachlehrkraft sicherstellen, dass dieser Schüler / diese Schülerin den gleichen Lern- und Wissensstand wie die anderen Mitschüler und Mitschülerinnen hat.
  • Partner- oder Gruppenarbeiten sind per Erlass nicht erlaubt. Die Schüler können Laptops und ähnliche Geräte mitbringen.
  • Die Nutzung von Handys/Smartphones zu Unterrichtszwecken ist ausdrücklich erlaubt.
  • Für den Gebrauch dieser Geräte in den Pausen gelten nach wie vor die schulischen Regelungen.
  • Alle Lehrkräfte erfragen an jedem Unterrichtstag am Morgen den Gesundheitszustand ihrer Schülerinnen und Schüler. Sind Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen etc. im Präsenzunterricht, werden diese nach Rücksprache mit der Schulleitung vom Unterricht freigestellt und nach Hause geschickt.
  • Lehrkräfte mit Erkältungssymptomen dürfen ebenfalls nicht in die Schule kommen.
  • Die Schüler werden gestaffelt aus dem Unterricht entlassen, damit auch beim Verlassen des Gebäudes der Sicherheitsabstand gewahrt bleibt.
  • Die Räume, Klinken, Griffe, das Mobiliar werden täglich gereinigt und desinfiziert. Dies gilt auch für die Verwaltung, das Lehrerzimmer, die Toiletten, die Flure. Ein Raumwechsel/ -tausch ist nicht möglich. Desinfektionsmittel stehen im Haus zur Verfügung.
  • Im Schulhaus wird ein Einbahnstraßensystem ausgeschildert. Diesem ist strikt Folge zu leisten – zur Sicherheit und dem Schutz aller.
  • Das Sekretariat ist für den Publikumsverkehr und auch für alle Anliegen von Lehrkräften geöffnet. Ein Wartebereich vor dem Sekretariat wurde abgeklebt.

Pausenaufsicht (siehe Pausenplan)

In den Pausen muss gewährleistet sein, dass Abstand gehalten wird. Versetzte Pausenzeiten vermeiden, dass zu viele Schülerinnen und Schüler zeitgleich die Sanitärräume aufsuchen. Die Lehrkräfte, die Lerngruppen beaufsichtigen, entscheiden individuell, ob eine weitere Pause außerhalb des offiziellen Pausenplans notwendig ist (gerade in den Jahrgängen 5 und 6).

Aufsicht am Busbahnhof

Nach Schulschluss werden die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen zum Busbahnhof begleitet und beaufsichtigt, bis der Bus eintrifft.  Die Lehrkräfte sorgen dafür, dass Abstands- und Hygieneregeln auch dort eingehalten werden. Alle anderen Jahrgänge begeben sich eigenständig zum Busbahnhof.

Krankmeldung

Ab dem 18.5.2020 ist es zwingend erforderlich, dass Sie Ihren Sohn / Ihre Tochter ausschließlich durch eine ärztliche Bescheinigung längerfristig vom Unterricht befreien lassen können.
Es gibt zwei Fälle, in denen Schüler*innen weiterhin von der Schulpflicht und damit dem Präsenzunterricht befreit sind:

  • wenn Ihr Sohn / Ihre Tochter zu einer Risikogruppe gehört. Dann benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung für das Kind.
  • wenn Sie selbst oder jemand, der mit Ihrem Kind im selben Hausstand lebt, einer Risikogruppe angehört. Dann benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung, aus der die Gefährdung dieser anderen Person hervorgeht.

Falls Ihr Kind aus einem anderen Grunde kurzfristig zu Hause bleibt, reicht wie bisher eine Entschuldigung durch Sie als Eltern.

Wir können keinerlei Verpflegung (weder Speisen noch Getränke) zur Verfügung stellen; geben Sie Ihrem Kind bitte ausreichend Pausenverpflegung und Getränke mit. Der Schultag erstreckt sich von der 1. bis zur 9. Stunde.

Meines Erachtens haben wir das für das ÜWG Mögliche machbar gemacht.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und wieder Leben in der Schule.

Ich bedanke mich im Namen des ÜWG für alles, was Sie, liebe Eltern, bisher an Unterstützung geleistet haben, sage zu Euch, liebe Schülerinnen und Schüler – “das habt Ihr Klasse gemacht!“

Ich wünsche uns trotz ungewohnter Umstände einen erfolgreichen Abschluss eines Schuljahres, das sicherlich allen im Gedächtnis bleiben wird.

Bleiben Sie gesund.

A.Johannsen, Schulleiterin                                                                       13.05.2020

 

Pausenregelung Wann ist Pause?

Präsenztage für die Jahrgänge    An welchem Tag kommen Ihre Kinder?

Sammelpunkteplan Wo treffen sich Ihre Kinder morgens?

 

 

„Wir machen das Machbare I“ (Herr Minister Lorz) am ÜWG

Liebe Schulgemeinde,

rechtzeitig zum Beginn des Schulbetriebs am 18. Mai 2020 haben wir das ÜWG gemäß unserem Hygieneplan und aller möglichen Schutzmaßnahmen „aufgerüstet“. Schauen Sie selbst!

Unsere Vorbereitungen:

Frau Krause, Herr Schertel mit Sohn Paul, Herr Blumenrath und Frau Johannsen in Aktion

Das Ergebnis:

Sammelpunkte auf dem Schulhof

  HaupteingangHauptausgang

              

Eingangsbereich des ÜWG  

Wartebereich vor dem Sekretariat

  Der Weg ins OG                           

    Unsere Klassenräume

Der Weg ins EG

Aktuelle Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts ab dem 18. Mai 20

Liebe Schulgemeinde,

anbei der Link mit den aktuellen Informationen des Kultusministeriums zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes ab dem 18. Mai.

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-schulleitungen/schreiben-schulleitungen/schulformbezogene-schreiben-vom-07052020/schreiben-fuer-gymnasien

 

A.Johannsen